Roth Kleinkläranlagen Micro-Step XL SBR-Hybrid

Vorteile der Anlage

  • langjährig bewährte und erprobte Technologien aus SBR-Technik und Belebungsanlagen im Aufstaubetrieb sind in der Micro-Step XL SBR-Hybrid zusammengefasst
  • Einbehälteranlage mit nur einer Schachtabdeckung
  • komplett steckerfertig vormontiert
  • sofort einsatzbereit
  • einfacher Einbau mit Minibagger durch geringe Einbautiefe möglich
  • äußerst effektives vollflächiges Belüftungsverfahren mit geringster Bauhöhe
  • keine beweglichen oder stromführenden Teile im Abwasser
  • wartungsarmes System
  • Schaltschrank für Innen- und Außenmontage im Lieferumfang enthalten

Funktionsweise der Anlage

1. Vorklärung
Sämtliches häusliche Abwasser wird in das Vorklärbecken der Anlage eingeleitet. Im Vorklärbereich erfolgt die Trennung absetzbarer Stoffe von dem restlichen Abwasser. Gleichzeitig dient diese als Puffer für gelegentlich anfallende größere Abwassermengen zum Beispiel aus Badewannen, kurzzeitig höhere Personenzahlen oder ähnliches. Durch eine zyklisch gesteuerte Luftheberpumpe wird das Abwasser aus der Vorklärung in den biologischen Teil der Anlage gefördert.
2. Biologische Behandlung
Durch den entwickelten Belüfter auf dem Behälterboden wird das Abwasser mehrmals täglich in Zyklen mit Sauerstoff angereichert und dadurch die Bildung von Mikroorganismen angeregt. Ein zusätzlicher Biomassegenerator sorgt für eine hohe Population von Mikroorganismen und dadurch für eine hohe Reinigungsleistung der Anlage. Nicht benötigte Belebtmasse wird aus der biologischen Stufe wieder aktiv in die Vorklärung zurück befördert. Belüftung und Betrieb der Luftheberpumpen erfolgen durch einen energieoptimierten Membranverdichter und werden durch eine intelligente Steuerung geregelt. Die Anlage wurde auf eine stromsparende Arbeitsweise getestet und abgestimmt. Nachts erfolgt in der Regel keine Belüftung und somit auch kein Stromverbrauch.
3. Nachklärung
Die Nachbehandlung ist von der Biologie durch eine Trennwand abgekoppelt, welche zweistufig aufgebaut ist. In der ersten Stufe erfolgt eine Sedimentation der vorhandenen Biomasse. Da diese Kammer nicht belüftet wird, können sich diese Stoffe in Ruhe am Boden absetzen. Die zweite Stufe der Nachklärung besteht aus dem Abscheiderohr, welches aus dem Klarwasserbereich das gereinigte Abwasser dem Vorfluter oder der Versickerung zuführt. Überschüssige Biomasse (Belebtschlamm) wird aus der Nachklärung mehrmals wöchentlich der Vorklärung zugeführt.

Reinigungsleistung

Die Kleinkläranlage Roth Micro-Step XL SBR-Hybrid erfüllt alle gesetzlichen Normen, welche an Kleinkläranlagen gestellt werden. Die Anlage erfüllt die Zulassung Klasse C: Z-55.31-407 Zulassung Klasse N: Z-55.31-406

Lieferumfang der Komplettanlage

  • Twinbloc®-Behälter mit integrierten Trennwänden inkl. Domschacht DN 600 und begehbarer Abdeckung
  • komplett vormontiertes Klärsystem
  • Steuerung und Membranverdichter komplett steckerfertig vormontiert im kompakten Schaltschrank, geeignet zur Innen- und Außenaufstellung
  • je 12 m Luftschlauch zum Anschluss des Belüfters und der Luftheber im Behälter

Versickerung

Das in Roth Kleinkläranlagen gereinigte Abwasser kann mittels Roth Sickermodulen im Erdreich verteilt werden. Entsprechend vorkonfektionierte einbaufertige Module angepasst an die jeweilige Anlagengröße finden Sie im Kapitel Roth Versickerungssystem.

Wartung von Kleinkläranlagen

Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen und den Auflagen der bauaufsichtlichen Zulassung ist die Anlage zweimal jährlich zu warten. Die Wartung ist durch ein autorisiertes Unternehmen durchzuführen und es sind je nach den Bestimmungen des Landes Proben des Abwassers am Auslauf zu nehmen.